Völkerbund

Der Völkerbund (französisch Société des Nations, englisch League of Nations, spanisch Sociedad de Naciones) war eine zwischenstaatliche Organisation mit Sitz in Genf (Schweiz). Er entstand als Ergebnis der Pariser Friedenskonferenz nach dem Ersten Weltkrieg und nahm am 10. Januar 1920 seine Arbeit auf.

Zuletzt

WD Bundestag: Türkei handelt in Afrin "möglicherweise" völkerrechtswidrig

Kommentar - Im öffentlich-rechtlichen Auftrag hat die TV-Nachrichtensendung der ARD, die Tagesschau, die Bewertung des wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages herangezogen, um unter dem Titel "Für die Selbstverteidigung fehlen Beweise" den Ber

Weiterlesen

Historisches am 17. September

1934

Die Türkische Republik wird in den Völkerbund aufgenommen.

1961

Der erste aus freien Wahlen hervorgegangene Ministerpräsident der Türkei, Adnan Menderes, wird nach den Yassıada-Prozessen hingerichtet.

1967

Weiterlesen

Vertrag von Montreux wieder im Gespräch

Hat die Türkei die Macht, die Meerengen zwischen Mittelmeer und Schwarzem Meer vorübergehend zu sperren? Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigen sich immer mehr Experten.

Weiterlesen