Kirche auf Akdamar für Pilger frei

Okuma süresi

1 dakika
kısa
Okunan

Kirche auf Akdamar für Pilger frei

25. Mart 2010 - 19:03
Kategori:
0 Kommentare

Das türkische Kultur- und Tourismusministerium erlaubt auf der Insel Akdamar einmal jährlich eine Pilgerwallfahrt.

Kulturminister Günay hat dem Wunsch des Provinzgouverneurs und der Provinzverwaltung heute entsprochen und gab bekannt, dass die armenische Kirche auf der Insel Akdamar in Van einmal jährlich für eine bestimmte Zeit und Zahl von Pilgern für Gebet und religiöse Zeremonien genutzt werden kann.

Zuvor hatte sich die Provinzverwaltung Ende 2009 mit einer Genehmigung an das Kulturministerium gewandt. Günay erklärte heute, der Genehmigung stehe nichts entgegen und werde erteilt. Die Kirche zum Heiligen Kreuz auf der Insel Akdamar im Südosten des Landes, könne nach ermessen der Provinzverwaltung einmal im Jahr für Gebet und religiöse Riten im Rahmen von Pilgerreisen ausgetragen werden. Die Wallfahrt dürfe dabei den Museumsbetrieb nicht beeinträchtigen, der Pilgerstrom kontrolliert stattfinden.

Erzbischof Mesrop II. Mutafyan begrüßte die Entscheidung, die Kirche für den 12. September für die Wallfahrt zugänglich zu machen. Die Provinzverwaltung erhofft sich durch die Ausnahmeregelung eine Steigerung der Touristenzahlen, die im Rahmen der Feierlichkeiten zusätzlich auf die Insel strömen. Gleichzeitig biete dies die Möglichkeit, die bilateralen Beziehungen zum Nachbarn Armenien zu vertiefen.

Am 29. März 2007 ließ die türkische Regierung die mittelalterliche armenische Kirche als Kulturdenkmal eröffnen, dem eine zwei jährige Restaurationszeit vorausgegangen war.

weitere Informationen zum Artikel